Stahlkunst-Purrer.de bei YouTube

Jetzt neu: Produktvideos

Ab sofort gibt es in meinem Shop Videos, in denen zu sehen ist, wie ich meine Produkte in Handarbeit anfertige. Dabei zeige ich jeden Arbeitsschritt, vom Sägen über das Schweißen und Schleifen bis zum abschließenden Reinigen. So wird deutlich, dass jedes Produkt ein handgefertigtes Unikat ist.

Sicherlich gibt es an den Videos noch einiges zu verbessern: Teilweise stimmt die Schärfe nicht und immer mal wieder versperre ich versehentlich die Sicht auf das Werkstück. Aber ich gebe mir Mühe und hoffe, dass es besser wird. 🙂

Weitere Videos folgen in Kürze.


So entsteht ein Zündkerzen-Flaschenöffner:

Hier können Sie mir dabei zusehen, wie ich die Elektrode der Zündkerze abtrenne, eine Mutter anschweiße und mit Trenn-, Schrupp- und Fächerscheibe die nötige Kontur für den Flaschenöffner anbringe. Danach schweiße ich noch der Ring an. Zum Schluss wird der ganze Flaschenöffner mit Drahtbürste, Druckluft und einem Tuch gereinigt.

Youtube-Video Zündkerzenflaschenöffner

So entsteht ein Schlüsselbrett aus alten Schlüsseln:

Zu Beginn werden mithilfe einer ca. 60 Jahre alten Bügelsäge die Stahlprofile zugesägt. Danach verschweiße ich sie zu einem Rahmen und schleife die Schweißnähte und Oberflächen ab. Im nächsten Schritt werden alte Schlüssel dekorativ angeordnet und miteinander verschweißt. Nachdem die Schlüssel im Rahmen festgeschweißt wurden, bringe ich noch zwei Ösen für die Wandbefestigung an. Aus 5 Schlüsseln mache ich mittels Winkelschleifer 5 Haken, die unten am Rahmen angeschweißt werden. Zum Schluss wird alles mit einer Drahtbürste gründlich gereinigt und leicht eingeölt.

Youtube-Video Schlüsselbrett

So entsteht ein Notizhalter aus einer alten Zündkerze:

Das kleine Gewinde der Zündkerze wird mit der Flex abgetrennt. Danach werden Zündkerze und Kugellager gründlich mit Drahtbürste und Bremsenreiniger gereinigt. Anschließend wird eine Mutter auf die Zündkerze geschraubt und Zündkerze und Kugellager werden verschweißt. Am Ende wird noch der Draht mit der Klammer an der Zündkerze festgelötet. Nach einer letzten Reinigung ist der Notizhalter fertig.

Youtube-Video Zündkerzennotizhalter

So entsteht ein Flugzeug aus einer alten Zündkerze:

Aus einem alten Blech werden mit einer Blechschere die Tragflächen und das Steuer-/Höhenruder des Flugzeuges ausgeschnitten, mit einer Feile abgeschliffen und mit der Drahtbürste gereinigt. Eine Mutter und eine Schraube werden verschweißt und als Räder an der Zündkerze befestigt. Die Flügel und das Steuerruder werden ebenfalls an der Zündkerze festgeschweißt, genau wie eine Beilagscheibe als Propeller. Am Ende wird noch eine alte Fahrradspeiche angeschweißt, mit der man das Flugzeug z.B. in einen Blumentopf stecken kann. Zum Schluss wird das Flugzeug noch abgebürstet und mit Öl abgerieben.

Youtube-Video Zündkerzenflugzeug

So entsteht eine Buchstütze aus einer Motorradbremsscheibe:

Von einem Flachstahl werden passende Stücke abgesägt, entgratet und abgeschliffen. Eine Bremsscheibe wird in Viertel zersägt, entgratet und auf den Flachstahl geschweißt. Alles wird gründlich abgebürstet und gereinigt. Zum Schluss werden noch Filzgleiter unter die Buchstützen geklebt.

Youtube-Video Bremsscheibenbuchstütze

So entsteht eine Halskette aus alten Zündkerzen-Adaptern:

Von drei Zündkerzen werden die Adapter abgeschraubt, gereinigt und aufpoliert. Ein Lederband wird auf die richtige Länge zugeschnitten, die Adapter aufgefädelt und der Kettenverschluss mit Kleber befestigt.

Youtube-Video Halskette

So entsteht eine Uhr aus einer alten Bremsscheibe:

Die Bremsscheibe wird mit der Drahtbürste gründlich gereinigt. Der Lack auf der Innenseite wird abgeschliffen, um später eine blanke Oberfläche für das Schweißen zu erhalten. Auf der Bremsscheibe werden mit dem Körner jeweils um 30° versetzt kleine Punkte für die Stundenmarkierungen angebracht. Mit zwei verschieden starken Bohrern werden 8 kleine und 4 große Markierungen in die Scheibe gebohrt. Eine Stahlronde wird in der Mitte mit einem Loch versehen und anschließend auf einer Seite kreisförmig abgeschliffen. Die Stahlronde wurde mittig auf die Bremsscheibe geschweißt. Außerdem wird eine große Mutter als Öse zur Aufhängung angeschweißt. Die Scheibe wird nochmals gründlich gereinigt. Als letztes wird das Uhrwerk montiert und mit den drei Zeigern versehen.

Youtube-Video Bremsscheibenuhr

So entsteht ein Insekt aus einer alten Zündkerze:

Die Zündkerze und die anderen Kleinteile werden gereinigt und abgebürstet. Danach wird ein Kettenglied einer Motorradkette als Augen an die Zündkerze geschweißt. Es folgen 2 Nägel als Fühler und 6 als Beine. Eine alte Fahrradspeiche wird als Halter angeschweißt, damit man das Insekt als Pflanzenstecker z.B. in einen Blumentopf stecken kann. Anschließend werden die 4 Flügel angeschweißt, die zuvor aus einem Blech ausgeschnitten wurden. Am Ende wird das Insekt noch einmal gereinigt und geputzt.

Youtube-Video Zündkerzeninsekt

So entsteht eine Brille aus Schrott:

Alle Teile werden gründlich gereinigt und vorbereitet. 2 große Kugellager werden mit einem Teil eines Stoßdämpferauges verschweißt. Als Scharniere werden zweimal zwei Kettenglieder angeschweißt. Die Bügel bestehen in diesem Fall aus jeweils zwei Zylinderstehbolzen und einer halben Beilagscheibe. Als Deko werden noch ein paar alte Schrauben und Muttern angeschweißt. Am Ende wird die Brille noch gründlich gereinigt.

Youtube-Video Dekobrille

So entsteht ein Schlüsselbrett aus einem alten Schraubenschlüssel:

Auf dem Maulschlüssel werden die Positionen für die 4 Haken und die 2 Befestigungslöcher mit einem Körner markiert. Anschließend werden die Löcher gebohrt und – wo nötig – entgratet. Der Schraubenschlüssel wird gründlich abgebürstet und von losem Dreck befreit. Im nächsten Schritt werden die Haken eingeschweißt und die Schweißpunkte etwas abgeschliffen. Die genaue Position und Stellung der Haken wird noch einmal geprüft und ggf. angepasst und das fertige Schlüsselbrett abschließend gereinigt.

Youtube-Video Schlüsselbrett aus Schraubenschlüssel

Wenn Ihnen die Videos gefallen, würde ich mich über einen Kommentar oder ein „Like“ bei YouTube sehr freuen. Und wenn Sie in Zukunft keine Videos von mir verpassen möchten, abonnieren Sie einfach meinen Kanal „Stahlkunst Purrer“.

0 Kommentare zu “Jetzt neu: Produktvideos

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.